Into the Woods

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Post No. 61 • Post-ID 17117 • Date Fr Feb 09, 2018 10:32 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points

Etwas irritiert – wobei ihm natürlich recht schnell klar wurde, warum die Brünette ihn mit Ellys Decke beworfen hatte – ließ der Schotte die übertriebene Sicherheitsmaßnahme über sich ergehen. Wenn die Decke nun dank seiner nassen Hosen feucht und klamm wurde, mussten die Mädchen das unter sich ausmachen. „Weißt du, du hättest einfach was sagen können, dann hätte ich mich weggedreht“, erklärte er sachlich, immerhin war er nun nicht so sehr daran interessiert eine der drei in Unterwäsche zu sehen, wie zumindest eine von ihnen anzunehmen schien. Zugegeben, gerne hätte er Sophies Worte als Herausforderung angenommen, nur um ihr den Unterschied zwischen Biounterricht-Material und Realität zu zeigen.
Doch bei aller liebe zu trockenen Kleidern, es gab keinen Grund sich so weit auszuziehen, seine Boxershorts waren nicht mal feucht. Die Treckkinghose hingegen fühlten sich noch immer kalt und feucht an als er mit den Handflächen darüber rieb, nachdenklich betrachtete er seine Knie, sicher es regnet, doch eigentlich war es noch viel zu früh um sich auf die Nacht vorzubereiten nicht zu vergessen, wenn er jetzt in seine bequeme Hose wechselte und dann zum Pinkeln rausgehen müsste, würde die ebenfalls nass werden und zwei nasse Hosen konnte er nun wirklich nicht gebrauchen.
Da er noch immer zwischen dem Für und Wieder des Umziehens schwankte, hätte er beinahe Natalia überhört, die sich überraschend erst bei Elly und dann bei ihm bedankte. Er winkte ihre Worte jedoch ab, „passt schon“, murmelte er nur, ehe er sich umwandte, um aus dem untersten Fach seines Rucksacks den Schlafsack zu zerren. Jetzt wo sie sich alle mit Speis´und Trank – da das noch fehlte, kramte er auch eine seiner Wasserflaschen heraus – um das Feuer niederließen wollte er seinem kalten, nassen Hintern wenigstens ersparen, auf dem noch kälteren Boden Platz nehmen zu müssen. Doch noch ehe er dazu kam ihn auszurollen und sich ebenfalls zu setzen hörte er, wie Sophie hinter ihm alle Aufmerksamkeit zum Eingang der Höhle lenkte.
Er war sich nicht sicher – er selber hatte immerhin nichts gehört, was bei dem Regen auch nicht weiter wunderlich war – ob die Brünette nicht vielleicht die Stimmung einfach zum Spaß in Richtung Grusel kippen wollte, doch da Natalia im nächsten Moment bereits feuer und Flamme für das vermeintliche etwas vor ihrer Zuflucht war, ließ es sich wohl nicht mehr aufhalten.
Warum sollten Tiere bitte vom Feuer angelockt werden?“, Welner war gewiss kein Experte was Tierpsychologie anging, aber er war sich dennoch ziemlich sicher, das Tiere normalerweise den Geruch von feuer erkannten oder zumindest wussten, dass es Gefahr bedeutet und entsprechend instinktiv das weite suchten. Was Menschen anging, ja die wurden vom feuer angelockt, aber was erwartet sie den bitte, wer hier mit welcher Absicht durch den Wald spazierte. „Pack das Ding weg“, er nickte ernst zu ihrem Messer hinüber, „wenn da draußen jemand“ – er betonte es besonders, um zu verdeutlichen, dass er nicht an ein Tier glaubte – „ist, dann sicher eine andere Gruppe, die wegen dem Regen von ihrem Pfad abgekommen sind oder genau wie wir einen Platz zum Unterstellen suchen. Und ich hoffe mal, du denkst nicht daran einen von ihnen wirklich anzugreifen.
Dann wandte er sich an die Blonde, „Sorry, nicht das ich dich übergehen will“, er bezog sich auf ihren versuch eine etwas heiterere Konversation in die Wege zu leiten „aber wenn du dich dann besser fühlst Nat“, er sah wieder zu Natalia hinüber, „geh ich nachsehen.Haha, so tarnte man die Ansage man müsse mal für kleine Jungen mit Heldenmut.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Post No. 62 • Post-ID 17118 • Date Sa Feb 10, 2018 9:38 am

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
"Ach was ich wollte dich nur zudecken du sahst son unterkühlt aus", witzelte Sophie in Welners Richtung, welcher sich wohl mal wieder beschweren wollte. In Serien sagte man immer man würde sich wegdrehen und dann doch heimlich zu gucken so ein Risiko würde sie dan lieber nicht eingehen.
Auch wenn Schottland nicht gerade wie jemand wirkte der ein brennendes Interesse an der Anatomie des Menschen haben könnte.
Etwas verwirrt sah Sophie zu Natalia. Tiere würden dem Feuer eher weichen der Essensgeruch könnte sie allerdings schon verlocken näher zu kommen, bevor sie zu dem Thema etwas sagen konnte hatte die Weißblonde ihr Messer gezückt und die Bretonin entschied sich lieber den Mund zu halten.
Die Augen auf die Dunkelheit gerichtet hockte sie nun da mit ihrer Fackel die immer weiter abbrannte und überlegte. In den Regen hinaus zu stapfen war jetzt nicht eine ihrer vorlieblichen Ideen oder Strategien. Mit der Felswand im Rücken wäre man zwar in die Enge getrieben aber man könnte wenigstens nicht umkreist werden.
Es krachte wieder, diesmal näher an ihnen und ein Augenpaar blitzte auf. "Da!", quieckte Sophie und räusperte sich sofort, wo auch immer jetzt dieser helle Ton in ihrer Stimme lag. Sie würde es auf die Aufregung schieben wegen dem unbekannten Feind. Einem.... Einem... "Berghasen?", fragte sie als sie aufstand um mehr Licht in die Ferne zu lenken. Ein Berghase stand gut 4 Meter etwas hinter einem Baum versteckt.
Erleichterung und Enttäuschung machte sich in ihr breit. Jetzt hatte sie also so viel Aufstand gemacht wegen einem Hasen. Sophie legte den brennenden Stock zum Lagerfeuer dazu und setzte sich Richtung Wand. Ihr Gesicht glühte und sie wollte lieber im Boden versinken. "Lasst uns nicht weiter darüber sprechen und essen...", brachte sie zwischen den Händen hervor und hielt ein Baguette in Natalias Richtung. "Hier das kannst du mit deinem Messer schneiden, bevor du noch jemanden weh tust", oder brechen die Franzosen waren immer fürs brechen der Baguettes aber nocht mehr Informationen würde sie wohl ersteinmal nicht mehr teilen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Post No. 63 • Post-ID 17119 • Date Sa Feb 10, 2018 7:57 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Natalia wartete mit dem Messer bewaffnet. Die anderen hatten recht, ein Tier würde es wohl nicht sein. Dann also doch ein Mensch. Oder eine andere Gruppe. Und wieso sollte sie keine andere Gruppe attackieren dürfen? Wenn die Gruppe es wagen würde, ihr Revier zu betreten, mussten sie eben mit Abwehr rechnen. Aber das schien außer Natalia wohl keiner zu verstehen. Wenigstens würde Welner mitkommen und nachsehen, was sich im Wald befand. Oder hatte er das etwa nur als Vorwand gesagt? Bei ihm war sich Natalia nie so sicher.
Natalia folgte dem Blick und dem Schein der Fackel und erblickte ebenfalls das Augenpaar und kurz darauf den dazugehörigen Berghasen. "... sollen wir den Hasen kochen?" ,fragte Natalia leicht enttäuscht. Wenn es eine andere Gruppe gewesen wäre, hätte es mehr Spaß gemacht. Ein Berghase war nun wirklich kein großes Problem. Entweder sie würden ihn leben lassen, oder ihn als Nahrung verzehren. Irgendwie hatte sie aber das Gefühl, dass außer ihr niemand auf diese Fleischbeilage Appetit hatte und seufzte erneut enttäuscht, setzte sich neben Sophie ans Lagerfeuer und nahm das Baguette, um dieses mit ihrem Messer zu schneiden. Dafür war ihr Messer nun eigentlich tatsächlich nicht gedacht, es war mehr fürs Morden zuständig. Aber vielleicht hatte ihr Messer auch einen Tag Urlaub verdient. Dennoch hatte Natalia das Gefühl, dass auch Sophie etwas enttäuscht war, dass sich das Geräusch als einfacher Hase heraus gestellt hatte. Vielleicht wollte sie auch lieber einen Gruppenkampf? Wobei, so sah sie nun wirklich nicht aus. Vielleicht hätte Sophie einfach die Spannung gefallen?
Dann sah sie zu Elly, während sie Sophie das geschnittene Baguette zurück gab. "Etwas peinliches? Woran denkst du denn genau? Bzw. fang du doch mal an, etwas zu erzählen." , meinte sie neugierig und wärmte sich am Feuer. Ihre Kleidung würde auch so trocknen. Sie nahm die Decke zu sich und überprüfte diese, ob sie nass geworden war. Zum Glück war sie nur ganz leicht feucht geworden. Kein Problem. In der Nähe des Feuers würde sie bald wieder ganz trocken sein. Natalia legte die Decke neben sich ans Feuer und blickte in die Runde. Das Essen würde nun gut tun. Sie fischte ihre Wasserflasche aus ihrem Rucksack und stellte sie neben sich. Eigentlich war es doch sehr gemütlich, immerhin hatten sie einen guten Unterschlupf, wo der Regen nicht hinreichte. Und so langsam wurde es angenehm war. Natalia lächelte ein wenig. "Hat dieser Wald und der Berg eigentlich eine Geschichte?" ,fragte Natalia interessiert in die Runde. Vielleicht wusste jemand etwas. Meistens hatten Wälder und Co. doch Geschichten, oder nicht?
Post No. 64 • Post-ID 17121 • Date Sa Feb 10, 2018 9:12 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Das zukünftige Liechtenstein, rutsche unruhig hin und her, ihr gefiehl der Gedanke nicht auf gespürt worden zu sein, den Anderen schien es auch so zu gehen, da Nat ein Messer zog. Ob sie ihres auch ziehen sollte? Sie liß es und Folgt den anderen.
Elly sah den kleinen Schneehasen an und verkniff sich ihr, oh wie süß, sie liebte nun einmal kleine süße Tiere, und Schneehasen kannte sie von zu Hause. weshalb sie nur den Kopf schüttelte als Nat vor hatte den kleinen zu töten, ob man das in ihrem Land so handhabt? Armes Tierchen.
Als sie sich wieder gesetzt hatte wud sih aufgefordert, anzufangen.
Sie musst bei der Erinnerung an eines der Erlebnisse, sie hatte schon viele Peinliche Sittuationen gehabt.
"Hm nun mein Bruder kümmert sich immer liebevoll um mich, und hat mir sogardie Schleife geshenkt damit man uns unterscheiden kann. Als Dankeschön hab ich ihm einen Schlafanzug genäht, als ich fetig war, hab war es schon aben, also packte ich hastig einen Schlafanzug ein. Ich gab meinem Bruder das Geschenk ging in mein Zimmer und stellte fest, ich hatte ihm meines rosa-gerüschten eingepackt. Als ich meinen Bruder drauf ansprechen wollte, hatte er den schon an."
Sie wusste die Story war nichts besonderes aber Elly wurde häufiger  mit ihrem Bruder verwechselt. Ein paar Mal auh von seinem zukünftigen Chef, bis er ihr die Schleife geschenkt hatte.
Post No. 65 • Post-ID 17122 • Date Sa Feb 10, 2018 9:53 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points

Der Schotte machte es sich nun doch endlich auf seinem Schlafsack gemütlich und machte die Beine neben dem Feuer lang, damit seine Hose schneller trocknete – außerdem würde er wohl doch nicht so schnell wieder nach draußen. Denn es sah ganz so aus, als würden sie keinen Heldenmut brauchen – weswegen er auch das Pinkelgehen aufschieben würde – denn ihr beinahe Angreifer, war nicht unbedingt ein besonders schlaues Exemplar seiner Spezies. Wenn es trotz Feuergeruch und Stimmengewirr sämtliche von Gott gegebenen Instinkte über den Haufen warf und bei diesem mistigen Wetter, auf die nächstbeste Gruppe Menschen und potentieller Fressfeinde zuzuhoppeln. Er ging auch nicht davon aus, dass das Tier wegen Ellys Suppe auf sie aufmerksam geworden war, denn Kaninchen waren reine Pflanzenfresser und sollten sich nicht im Geringsten für eine Suppe mit Schinken interessieren, es musste also einfach echt doof sein. „Ich denke nicht, dass das ein Berghase ist“, sagte Welner als Sophie sich von ihnen allen abwandte. Was eigentlich völlig aus dem Kontext gerissen, da die Rasse des kleinen Mümmler sicher niemanden interessierte. Zwar waren sie hier in den Bergen, doch, auch wenn sie wegen dem Regen etwas von ihrem Kurs abgekommen waren, bis in die Alpen hatten sie es dabei nicht geschafft. „Ich kann aber verstehen, dass es dir jetzt peinlich ist, weil du das gedacht hast“, zog er die Brünette etwas auf, bedacht nicht darauf eingehen, dass sie gequietscht hatte wie ein kleines Mädchen und das auch noch als einzige. Innerlich tat er das natürlich schon.
Natalias frage hingegen quittierte er mit einem entschiedenen „Nein“. Der Schotte war sich wegen ihrem Ton ziemlich sicher, dass es kein Witz gewesen war und dass sie wirklich versucht hätte das Tier zu fangen und zu essen (etwas Ähnliches hatte sie ihm ja auch auf dem Weg erzählt, wobei sie da betont hatte das es dabei nicht ums töten ging), „da du sicher keine Jagdlizenz hast und dies außerdem kein Jagdgebiet ist, wirst du dich mit dem Schinken zufriedengeben müssen, denn Elly in die Suppe getan hat.“ Vorbereitet für die Jagt auf das Kaninchen, hatte die Weißblonde natürlich auch ihr Messer nicht weggesteckt, doch wenigstens hatte die Bretonin es geschafft ihr eine sinnvolle aufgab damit zuzuteilen, auch wenn es ihm selber um einiges lieber gewesen wäre sie hätte es doch weggesteckt. Dass sie es überhaupt so schnell bei der Hand gehabt hatte missfiel ihm etwas, auch wenn er nicht genau wusste, was es war das ihn daran so störte – vielleicht dass sie damit etwas von einem Brock Samson hatte; jeden Moment würde ihr Auge zucken, sie würde ausflippen und sie alle kalt machen.
Da die vermeintliche Gefahr gebannt, die weißblonde mit einer Aufgabe versehen und Sophie in der ‚Schän-Dich‘-Ecke saß, führte das Gesprächsthema wieder zu Ellys frage nach peinlichen Geschichten und die Blonde unterhielt sie sogleich mit einer Anekdote zu ihrem Bruder. „Wolltest du das wir peinliches Zeug über andere erzählen?“, fragte Welner als sie geendet hatte vorsichtig, denn alle Details beachtet, war das ganze hundertmal peinlicher für ihn als für sie – oder nicht? „Wenn das nämlich so ist, kann ich leider nicht mit etwas interessanten dienen“ dafür kannte er zu wenig Leute und war mit noch weniger von ihnen so gut bekannt, das er solche Sachen in Erfahrung hätte bringen können.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Post No. 66 • Post-ID 17123 • Date So Feb 11, 2018 1:33 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Mürrisch biss Sophie von ihrem Stück Baguette ab und starrte die Felswand an. Sie wollte ja nur vorsichtig seien, auch wenn die Lehrer keinen Ausflug in gefährlichen Wäldern planen würden hätte ja auch ein Wolf sich verirren können oder ein Bär unerwartet auftauchen. In den Nachrichten sah man sowas doch öfter, dass sich Tiere verirren und dann gefangen oder gejagt werden.
Sie warf einen Blick über die Schulter und warf dem Hasen einen bösen Blick zu, welcher ihm wohl verdeutlichte er solle die Biege machen. Die Bretonin wollte auch nicht wirklich Hase als Beilage oder Hauptmahlzeit zu sich nehmen. Auch wenn Natalia scheinbar Feuer und Flamme dafür war. Allein der ganze Dreck und das ganze Blut. Allein bei dem Gedanken an sowas wurde ihr leicht übel. Natürlich aß sie Fleisch aber mit der Produktion wollte sie nicht unbedingt viel zu tun haben. Egal wie heuchlerisch das Ganze gewertet werden könnte.
"Mir egal es war ein Hase auf diesem Berg also Berghase", murmelte sie in ihr Stück Teigware und biss erneut ab. Welner schien es sich so langsam gemütlich zu machen und Sophie überlegte wie spät es derzeit ist. Wenn sie hier bleiben würden könnten sie natürlich nicht viel machen ausser schlafen und reden aber zum schlafen war es wahrscheinlich noch zu früh. Je eher sie allerdings schlafen würden um so früher könnten sie wieder aufstehen und weiter gehen. Vorrausgesetzt das Wetter würde sich bis dahin wieder beruhigt haben.
Normalerweise sollte es nicht Tagelang regnen vielleicht ein paar Stunden aber dann wäre es definitiv Nacht und sie könnten nicht weiter. Sophie seufzte und rieb sich die Nase. Der Zusammenprall mit dem Baum hatte ihr leichte Kopfschmerzen gebracht und das viele Nachdenken half nicht besonders als Gegenmittel. Abstellen konnte sie es aber genau so wenig.
Da sie aber auch nicht die  ganze Zeit in ihrer 'Schäm-dich'-Ecke sitzen bleiben konnte drehte sie sich im Endeffekt zum Feuer und blickte in die Runde. Niemanden sah sie dabei direkt in die Augen und ihr Gesicht war immer noch leicht rot vor Scham und Ärger.
"Nun", begann sie nachdem sie Elly zugehört hatte und Welner scheinbar nichts hinzu zufügen hatte. Das peinlichste was ihr auf die Schnelle einfallen würde wäre das was gerade passiert ist aber das würde wohl nicht besonders als Interessant angesehen werden. "Ich habe auch nicht wirklich was peinliches zu erzählen", sie dachte nach. Das Thema einfach sterben zu lassen war ihr auch zu wider aber ihr fiel nichts ein ausser dem Surren in ihrem Kopf. "Ich bin mal als ich noch jünger war auf einen Baum  geklettert, abgerutscht und Kopfüber hängen geblieben... Musste dann so hängen bleiben bist der Ast nachgegeben hat und ich mit dem Kopf vorran auf dem Boden gelandet bin", sie hielt kurz inne, "nein ich habe keinen Schaden davon getragen und was den Wald oder den Berg angeht habe ich keinen blassen schimmer...", fügte sie noch hinzu bevor irgendjemand sich was dazu ausdenken konnte.

ooc: ich schaue dich an Rotschopf!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Post No. 67 • Post-ID 17125 • Date So Feb 11, 2018 3:19 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Wie erwartet wollte keiner Hasenbeilage. Gut, dass sie sich bereits gesetzt hatte. Und dennoch war sie enttäuscht. Bei der Geschichte von Elly musste sie lächeln, das war nun wirklich peinlich. Aber mehr für ihren Bruder als für Elly selbst. Wenn Natalia das nächste den Bruder von Elly sehen würde, würde sie wohl nicht anders, als sich ihn im rosa Schlafanzug vorzustellen. Auch diese Vorstellung, brachte sie erneut zum Lächeln. Welner belehrte währenddessen darüber, dass der Hase kein Berghase war - wobei Sophie ihrer Meinung nach Recht hatte - sie waren auf einem Berg, der Hase war hier, also war es für die Anwesenden einfach ein Berghase. Wieso nahm es Welner so ernst bei manchen Themen? Es interessierte Natalia kaum, was für ein Hase es war, ob männlich oder weiblich, ob er Familie hatte oder nicht - der Hase hätte eigentlich kein Hase sein sollen. Dann wäre es interessanter gewesen. Aber nun über einen Hasen zu disukiteren, das wollte sie nicht.  Und auch ohne Jagdlizenz, hätte sie den Hasen umgelegt. Wer wollte sie schon anzeigen? Der sollte es ruhig mal versuchen.... Gut, vielleicht wollte Welner auch einfach davon ablenken, dass er keine peinliche Geschichte beigetragen hatte. Jeder hatte doch peinliche Geschichten, bzw. Erlebnisse oder? Aber ob man die so einfach erzählen wollte?
Sophie hingegen erzählte im Gegensatz zu Elly eine eigene peinliche Geschichte. Diese Geschichte erweckte aber in Natalia kein Schmunzeln, sondern eher Mitgefühl. Wie lange es wohl gedauert hatte, bis der Ast nachgegeben hatte? "Hattest du dich damals verletzt?" , fragte sie neugierig und ahnte bereits, wen Sophie mit dem letzten Satz meinte.
Dann überlegte sie. Fiel ihr denn eine peinliche Geschichte ein? Eigentlich auch nicht wirklich... "Als ich eines Tages, da war ich noch sehr klein, mit jemanden Fangen gespielt hatte, da hatte ich mich auf einmal verlaufen. Die Person war einfach im Wald verschwunden und ich war mir sicher, sie würde nicht zurückkommen und nach mir suchen. Also begann ich den Ausweg aus dem Wald zu suchen und nach 3 Tagen, entkam ich dem Wald. Und bemerkte, dass ich ursprünglich unweit von meinem zuhause gewesen war und da ich in die falsche Richtung gelaufen war, einen sehr großen Umweg gelaufen bin. Das war schon sehr peinlich..... für mich." ,meinte sie und sah ins Feuer.
Dann, nach einer kurzen Pause drehte sie sich zu Welner. "Nun erzähl du auch mal etwas. Wenn dir nichts peinliches einfällt, dann erzähle eine Gruselgeschichte oder einen Witz."
Post No. 68 • Post-ID 17130 • Date So Feb 11, 2018 8:07 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Elly sah Sophie mitleidig an, "Das hat bestimmt weh getan, man gut das dir nicht mehr passiert ist." So ein Sturz stellte die kleine Blondine sich sehr schmerzhaft vor.
Sie selbst war ja auch eine extreme niete im Sport, sie musste an das Tainig mit ihrem Bruder denken. Ja das war eine witzige Sache.
"Mein Bruder wollte mir Selbstverteidigung beibringen, ich hab ihm gegen das Schienbein getretten, und mir einen Zeh dabei gebrochen." Nuschelte sie ja sie war unsportlich, aber dafür war sie klug.
Außedem niemand interessiert sich für Liechtenstein aus militärischer Sicht.
Geschokt sah sie Nat an, hatte sie eben gemeint, dass sie 3 Tage im Wald war? "Und mein Bruder dreht schon durch wenn ich nicht zum Abendessen da bin. Hat sich denn niemand Sorgen um dich gemacht? ICh meine 3 Tage sind nicht garde eine Zeit wo man sagt, die schafft das schon?"
Elly war wirklich interessiert was die Beiden da erzählten.
Post No. 69 • Post-ID 17132 • Date Mo Feb 12, 2018 4:35 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Welner schnaubte vor Lachen, versuchte das Ganze aber als Nieser zu tarnen, als er sich vorstellte, wie die Brünette Bretonin Kopf über in einem Baum hing. Komischerweise war das erste Bild, das ihm dazu in den Kopf kam, die Szene in Sword Art Online in der die entzückend naive Silica kopfüber über dem Tentakel Gegner hing und ihr Röckchen festhielt – was ihr mehr als einmal passiert war, wenn er sich recht erinnerte. „Bitte sag mir das du als Kind die Haare auch immer in zwei Zöpfen getragen hast.“ Das würde das Bild in seinem Kopf komplett machen. Er grinste, auch wenn auch diese Geschichte eigentlich nur bedingt peinlich war, oder nein, es war schon irgendwie peinlich nur hatte es nichts von dem Charm, den er erwartet hatte.
Noch weniger Charm hatte allerdings die Geschichte der Weißblonden und er konnte nicht anders als sich die Hand vor die Stirn zu schlagen. Zuallererst wo waren den bitte Heldengeschichten wo man als Kleinkind 3 Tage in der Wildnis überlebte – sie hätte übertrieben richtig? – in irgendeiner Weise peinlich? Und dann WTF! Der Rothaarige schüttelte den Kopf, eine Bewegung, die in ein Nicken überging, als Elly den Nagel auf den Kopf traf, wer würde den bitte 3 Tage darauf warten, dass ein Kind selbst wieder nach Hause findet? Auch wenn es er das sicher nicht laut sagen würden, war seine Kindheit eher wie die von Elly, wenn er nicht pünktlich auf der Matte stand, dauerte es für gewöhnlich keine Stunde, bis ihn irgendwer einsammelte.
Natalia schien aber von ihrer eigenen Geschichte nicht besonders beeindruckt oder beschämt und zu seinem missfallen wendete sie sich als Nächstes an ihn. Seine Ausrede zog offenbar nicht, wenigstens musste es nicht mehr unbedingt etwas Peinliches sein. Ein Witz also, er seufzte und zog die Beine an, der Schotte war nicht unbedingt lustig, sagte aber widerwillig „Na schön“. Dann kramte er aus seiner Gesäßtasche sein Smartphon hervor, er entsperrte es und hielt es sich aus Gewohnheit an den Mund, als wäre es ein altes Diktiergerät. „Okay google“, begann er und zur Bestätigung erklang der vertraute Ton aus dem Lautsprecher, „erzähl einen Witz“.
Eine Sekunde war nur das Knacken der Äste im Feuer zu hören, doch dann hatte sich die Google-Frau wohl für einen entschieden: „Was machen zwei wütende Schafe?“ sagte die Computer Stimme, ließ den anwesenden jedoch nicht genug Zeit um darauf zu antworten, denn sofort sprach sie weiter: „Sie kriegen sich in die Wolle.
Haha. Google war wohl auch nicht besonders witzig. „Zufrieden?“, fragte er und warf Natalia einen Blick zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Post No. 70 • Post-ID 17133 • Date Di Feb 13, 2018 2:54 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Co Admin

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
"Äh.. ich hatte die Haare so wie meine Eltern sie mir gemacht haben, da waren viele Variationen vertreten aber zwei Zöpfe kamen auch vor also ja wieso?", fragte die Bretonin Welner und konnte bei seinem Gesichtsausdruck nur deuten, dass es etwas lustiges war, was auch immer er sich vorstellte gerade.
Den Kopf schief gelegt hörte Sophie Natalia zu. "Wer lässt denn ein Kleinkind im Wald zurück, mit was für einem Monster hast du denn da Fangen gespielt", fragte sie leicht geschockt. Mal ehrlich ein Kind nicht nur in den Wald beim Fangen spielen locken und es dann drei Tage dort sitzen zu lassen wer kam denn auf sowas? "Da kann man doch nur den Kopf schütteln. Peinlich ist es vielleicht ein wenig aber eher schockierend", murmelte die Braunhaarige.
Ausgangssperren waren ja wohl allgemein bekannt und wenn sie früher nicht pünktlich daheim war durfte sie halt eine weile gar nicht mehr raus. Etwas aufmunternt versuche Sophie den Rücken der Weißrussin zu tätscheln. "Na wenigstens hast du es überstanden und vielleicht noch was dabei gelernt... auch wenn man auf solche lektionen bestimmt verzichten kann", mit einem leichten lächeln sagte sie ihre Worte.
Da sie immer noch ein wenig hunger hatte steckte sich Sophie ein Stück Baguette auf einen Stock und fing an es im Feuer zu rösten. Geröstetes Brot schmeckte irgendwie immer besser sie konnte selber nicht verstehen warum. Man könnte schon fast meinen sie würde das Brot mit einem Marschmallow verwechseln. Aber Marschmallows hatte sie nicht dabei und von dem Zucker würde sie nur durst bekommen. Da sie nur begrenzt Wasser dabei hatte sollte sie auf sowas lieber verzichten.
Nun sah sie zu dem Schotten und war etwas entgeistert. Er konnte sich nichtmal bemühen sich selbst einen Witz auszudenken, oder sich an einen zu erinnern. Der Witz war noch nichtmal im ansatz lustig. "Also von einer Karriere als Comedian würde ich dir schonmal abraten...", entgegenete sie nur auf diesen schwachen humoristischen Versuch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Post No. 71 • Post-ID 17135 • Date Di Feb 13, 2018 7:26 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Zunächst sah Natalia zu Elly. "Nun, meine Eltern dachten, ich wäre mit der Person unterwegs, mit der ich Fangen gespielt habe... also haben sie sich keine Sorgen gemacht...." Sie dachte nach. Nein, ihr Bruder war tatsächlich froh, sie eine Weile losgeworden zu sein.
Welner hatte wohl seinen Spaß, er täuschte vor zu niesen und na ja. Wahrscheinlich hatte er nun von allen am meisten Spaß. Diesen könnte er ruhig teilen. Aber als sie ihn aufforderte, auch etwas zu erzählen, da zückte er sein Smartphone - war dies nicht eigentlich verboten? Und, wieso hatte er überhaupt Netz? - und ließ die Stimme des Smartphones einen Witz erzählen. Dieser war aber nicht mal im Geringsten lustig. "Nun, du solltest dir schon selbst etwas ausdenken. Alles andere ist nicht fair gegenüber uns. Kannst du nicht mal einen Witz erzählen? " ,fragte sie. Im Nachhinein hatte sie das Gefühl, das ihr Satz gemein klang, also entschloss sie sich, noch etwas dranzuhängen. "Ich meine, fällt dir selber kein lustiger Witz ein? Oder eine lustige Geschichte? Von mir aus auch erfunden...." , meinte sie und sah zu Sophie. Diese tätschelte ihren Rücken. Mal etwas neues. "Ja, gelernt habe ich daraus auf jeden Fall." Sie ließ sich nicht mehr so leicht abschütteln und war schneller geworden. Das hatte sie daraus gelernt. "Rückgängig können wir es nicht mehr machen, also leben wir mit unseren Fehlschlägen fort."
Natalia beobachtete, wie Sophie ein Stück Baguette wie einen Marschmallow begann zu rösten. "Schmeckt geröstetes Brot denn?", fragte sie neugierig, während sie etwas Suppe und Baguette aß. Es war wirklich lecker.
"Hat jemand eine Uhr? Welner, nachdem dein Smartphone Empfang hat, kannst du uns diese bitte mitteilen?" ,fragte sie. Es war immer gut zu wissen, wie spät es ist.
Post No. 72 • Post-ID 17140 • Date So Feb 18, 2018 4:53 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
Elly musste über Schottlands miesen versuch lustig zu sein schmunzeln, bist das jetztige Liechtensteinihr ihren Bruder die zukünftige Schweiz vorgestellt hatte, war sie auch so gewesen, wenn es um Technik ging, gut viel besser war sie heute immer noch nicht aber sie gab sich Mühe.
"Und ich doofe Nuss hab meins zu Hause gelassen." grummelte sie leise, die Tatsache das Nat ihre Eltern sie mit jemanden, der sie verloren hatte allein gelassen hatte machte ihr schon Sorgen.
Wenn Elly daran dachte wie ihre Bruder reagierte wenn Elly nicht in seiner Nähe war machte sie sic schon etwas sorgen. Bedrück sah sie nach draußen, das Gewitter tobte in vollen Zügen.
Nat hatte recht hier dirn war jedes Zeitgefühl weg, sie konnten nur hoffen, dass das Unwetter bald zu Ende ist.
Post No. 73 • Post-ID 0 • Date

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###

LV

00

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points

Into the Woods

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter