Preußens Themen

Preußen

Post No. 1 • Post-ID 17184 • Date Di März 20, 2018 5:41 pm

Human Name

  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
  • ###
avatar

LV

00
Member

EXP

User Info

Noone

no custom title
Posts
Points
♦️ Steckbrief



~Allgemein~

Ländername: Preußen
Name: Gilbert Beilschmiedt
Spitznamen: Gil
Alter: 18 Jahre
Geschlecht: Männlich
Klasse: Osteuropa
~Aussehen~

Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 71 Kilogramm
Aussehen:
Wenn man doch nur den Blick in seine tiefroten Blutrubine wagen würde, wäre man den tiefen Seelenschlund näher, als man es sich wagt vorzustellen. Die knallige Farbe seiner Seelenspiegel wird nahezu perfekt, von sich anschmiegenden blassen Teint umrundet. Platinblondes Haar umspielt die nahezu immer reine Haut perfekt. Dass er auf sauberes und reines – seidiges – Haar achtet, ist für ihn als gescheiterte Existenz besonders wichtig. Klammert er sich schließlich gerne an sein Aussehen.
 
Es bleibt es selten aus, dass er seine starken weißen Zähne offenbart. Eine ordentliche Pflege ist für ihn das A und O. Ein ungepflegtes Erscheinen duldet er für sich selbst schlichtweg nicht. Ebenso wie er sein Körper pflegt, sieht es auch mit seiner Statur aus. Sport hält nicht nur den Geist, sondern auch den Erhalt des kompletten Apparates in stand.
Muskeln bilden sich – natürlich lang nicht im übertriebenen Sinne – auf seinen Oberkörper ab. Dies mit passender – lang ausgesuchter, welch Leid er sich ständig selbst antut! – Kleidung entweder zu schmeicheln, oder schlichtweg zu verstecken.
Natürlich gibt es auch bei den Preuße Phasen, in welchen er sich schlichtweg in Jogginganzug oder Boxershorts, entspannt auf weichem Polster niederlässt.  Auch wenn er mit manch Kleidung seine Zahlreichen Narben am Körper nicht verstecken kann.
 

~Persönliches~

Ein in sich selbst gefangener Egoist, der einfach nicht weiß, wann Schluss ist, zeigst sich in seinen ganzen Verhalten auf. Er glaubt, er sei besser als anderen, etwas das er sehr gerne und häufig gegenüber anderen zeigt. Seine lockere Zunge treibt nicht nur die Wahrheit seiner Gedanken aus ihm heraus, nein, er neigt dazu, giftigen Zynismus zu speien. Gilbert liebt es andere zu provozieren, was nicht zuletzt daran liegt, dass er einfach gerne im Mittelpunkt steht.
Ärger zu verbreiten ist, für ihn – der einfach nicht vergessen werden will – wie ein Leben Elixier, welches er mehrmals am Tag einnehmen muss. Ohne würde er sich schrecklich fühlen, ebenso wie wenn er alleine ist. Schnell bricht in solchen Momenten, seine stolze und von guter Laune gezeichnete Miene ein. Sie entwickelte sich zu einer von Tränen geschmückten Landschaft, die nicht mehr Verletzlichkeit zeigen könnte.
 
Gilbert neigt dazu nicht zu zeigen, was er wirklich fühlt. Was ihn zugegebenermaßen zu einem Lügner macht, obwohl er drum bemüht ist, bei der Wahrheit zu bleiben. Ein Laster, welches dem Preuße schwer zu schaffen macht.
Mit der Zeit hat der gut gelaunte Kerl, es verlernt anderen wirklich zu vertrauen. Auch wenn er sich als „Badboy“ gibt, steckt hinter seiner Scharade mehr als eine Facette, die den zu tiefst verletzten Kern, vor jegliche eindringenden Blicke verstecken zu weiß.
Zu tief sollte man bei den Platinblonden nicht nachbohren, verschließt sich sein Gemüt schneller als sich eine Kugel aus einer alten Schusswaffe löst.
 
Wenn er alleine ist und von seinen negativen Gedanken – wie natürlich die verhassten Ängste – durchdringen, schreibt Gilbert nicht nur gerne selbst, sondern auch mit Leidenschaft hochwertige Literatur. Neben dem Hobby seine Tagebücher zu füllen, hat der Rabauke, eine Vorliebe dafür entwickelt, sich selbst an einen Roman zu versuchen. Das natürlich würde er niemals zugeben, ist sein gravierender Ruf für sein Seelenleben viel zu wichtig.
Neben seinen zahlreichen Macken, die man nicht vermag aufzuzählen, ist er extrem kinderlieb und würde gerne mehr Zeit mit einem ganzen Haufen von diesen verbringen. Er ist der Meinung, die Kinder sind die Zukunft alles Lebens.
 


Mag:
» Tiere insbesondere Vögel.
» Tagebücher schreiben
» Literatur
» Rauferein & Bier
» Spanien & Frankreich
» Kornblumen 
Mag nicht:
» In Vergessenheit geraten
» Sonnenblumen
» Quietschende nervige Gesellen
» Österreich & Russland
» Langeweile
» Geringe/Keine Aufmerksamkeit 
Stärken:
» Willensstark
» Irreführend
» Mutig
» Beschützer Instinkt (Vor allen gegenüber seinen kleinen Bruder)
» Kinderlieb 
Schwächen:
» Arrogant
» Stur & Trotzig
» Manisch-Depressive Phasen (selten)
» Nervend
» Launisch
» Schlechte Menschenkenntnis
» Egoman
» Gewissermaßen Zynisch 
Sonstiges:
Wahlfächer: Sport & Literatur
~Lebenslauf~
 
Als sich Preußen als damaliger Kern des Deutschordenssaats im Stammesgebiet Prußen langsam ergab, war er noch ein sanftes kleines Kind, welches höchsten in die Hände derer Biss, die ihn fütterten. Mit den Raschen erwachsen werden, wie der Entwicklung zu dem großen Reich, wurde Gilbert immer kämpferisch, sturer und gewaltsamer gegenüber jeden, der sich als nicht willig zeigte, sich seinen Willen zu beugen. Oder eben aber sich mit ähnlichen Zielen, wie er selbst zeigte.
Innerhalb Deutschlands selbst hat er es binnen recht kurzer Zeit geschafft, den kompletten Westen zu beherrschen, jedoch war er auch in strategischen Dingen sehr gefragt. Er führte sieben Kriege gegen Jerusalem und das Christentum, ohne zu verheimlichen das ihn der Glaube recht gleichgültig an ihn vorbeizog, er nahm es schlichtweg nicht ernst genug.
 
Nach all den Kriegen leckte er schließlich immer mehr Blut. Ja in gewissermaßen wurde er gierig und stellte sich als Egomane heraus. Etwas das ihn, vor einigen Jahren seine Existenz kostete. Zumindest auf der Landkarte ist er nicht mehr verzeichnet. Als Schatten seiner selbst blieb ihn nichts weiter übrig, als seine Rolle weiter zu spielen. Auch wenn er sich aus seiner Kriegerischen entfernte. Auch nach dem Verlust sieht er West immer als wichtig für sich an, auch wenn er dies niemals nur ansatzweise aussprechen würde.
Wichtig: Wenn einer die Erfahrung der Liebe hat, hat er auch die Erfahrung der Freiheit.
Avatarperson: Preußen - Hetalia: Axis Powers

Preußens Themen